"Heldenbanner - Königsmacher" - Slogan
 Ruhestand

Hier werden die Helden aufgelistet, die sich eine "kurze" Auszeit nehmen - oder in den wohlverdienten Ruhestand gegangen sind!

  • Azsila Ya'Quintano (Zahori / Schamane / Priester) lebte Zeitweise als der "Auserwählte" in den Echsensümpfen bei den Echsenmenschen oder diente als Berater dem Großkönig von Selem. Nach einer kurzen Zeit als Gouverneuer von Port Hedonia (Eiland der Gefahren im Rissoarchipel), kehrte der unstete Held nach Aventurien zurück .

  • Haldan von Agumin (Illusionist) Vizekönig von Uthuria. Nachdem er von der Expedition aus Uthuria zurückgekehrt ist, verwaltet er die Brabaker Kolonie Porto Sancta Elida im Namen von König Miziron von Brabak von seiner Villa in Brabak aus.

  • Kiaras (Dieb) macht als Schmuggler in Havena gute Geschäfte.

  • Nesro (Alchimist) lehrt nach der Unabhängigkeit von Maraskan an der Tuzaker Akademie.

  • Vogt Radulf Rondrian von Zweifelfels (Ritter) verwaltet als Vogt den Ort Njerbusch im Reichsforst für seinem Vater (Baron)

  • Junker Raluf Bärentöter zu Goblintrutz (Fjarninger) hält noch immer in seinem befestigten Dorf die Rotpelze von der Stadt Donnerbach fern. 

  • Saira Sonnensturm (Firnelfe) ist in den Salamandersteinen Unterwegs, da sie mehr über den "Lügenbringer" erfahren möchte. Dort besucht sie die Sippen der Waldelfen.

  • Thorge (Thorwaler) nach seinem Dienst in der Hetgarde, reiste er mit Haldan nach Uthuria. Dort war er Anführer der königlich Brabaker Kolonialgarde in Porto Sancta Elida. Als er wieder nach Brabak zurück kehrte, wurde er zum Anführer der königlich Brabaker Leibgarde berufen.

  • Thorim Sohn des Thoram (Angroschim) ist weiterhin Lehrer an der Dracheneiakademie Khunchom für Artefakterschaffung. Seine Familie (Adamantsippe) ist wie er in Khunchom hoch geachtet.

  • Graf Mokel, Sohn des Mugolosch, Baron von Devensberg (Angroschim) dient dem Reichsbehüter Brin in Gareth als Berater für "Zwergenfragen". Nach den Orkkriegen (1013 BF) erstmal zur Ruhe gesetzt. Im Jahr 1016 BF reiste er mit der Mittreicher Flotte nach Uthuria. Dort schloss er sich einer Expedition in Richtung "Ingrima" unter dem Helden Grotarus an. Nach einer jahrelangen Irrfahrt kehrte er nach Aventurien zurück.

  • Priamos Tyrenakis (Aves-Geweihter) reist durch Uthuria und schreibt an einem Reisetagebuch.


  • Brigon Sewerski von Norburg (Turnierritter aus Norburg) auf der Suche nach Abenteuern. Er kehrte nach den verlorenen Schlachten von Eslamsbrück und Warunk als gebrochener Mann in seine Heimat Norburg zurück.

  • Grotarus, Sohn des Algus aus Xorlosch (Angroschpriester). Teilnehmer vieler Abenteuer und Reisender zwischen den Welten. Er führte eine Expedition in Uthuria an, um die Sagenumwobene Stadt Ingrima zu finden. Die Expedition scheiterte und er kehrte mit den Teilnehmern zurück nach Aventurien. 

  • Diman Esleborn (Held im Ruhestand, leitet eigentlich ein kleines Teehaus in Festum - doch der Borbaradkrieg holte ihn kurzzeitig ins Abenteuerleben zurück) 

  • Boromeo Delazar (Utulu mit einem Geheimnis). Boromeo ist ein Teilnehmer der Uthuriaexpedition und schloss sich dem Geweihten Grotarus an, um die Stadt Ingrima zu finden. Bisher konnte Boromeo seine Aufgabe nicht erfüllen. Die Expedition scheiterte und er kehrte mit den Teilnehmern zurück nach Aventurien. 

  • Januuk Salafejev (Sohn des Helden Nuriel Salafejev). Um seinen großen Namen und die damit verbundene Bürde zu entkommen, reiste er nach Uthuria. Dort schloss er sich Grotarus an, um die Geheimnisvolle Stadt Ingrima zu entdecken. Leider scheiterte die Expedition und so kehrte er nach Aventurien zurück, um sein Erbe anzutreten.                                   
      
  • Reto von Talladan (albernischer Rondrageweihter) verließ die Gruppe der Gezeichneten auf dem Weg nach Drakonia im Streit. Nachdem er lange durch den Rashtulswall irrte, schloss er sich dem Kampf um Ilsur an. Dort verteidigt er die Stadt gegen die borbaradianischen Horden.

  • Lorion Sturmklang (Elf aus Donnerbach) nachdem er einige Zeit mit den Gezeichneten gereist ist, kehrte er kurz bevor der 6. Zeichenträger erwählt wurde, nach Donnerbach zurück, um von dem Kampf der Menschen gegen den Spährenschinder zu berichten.

  • Igan von Durenwald (Söldner aus Weiden) nachdem er am Schlund den Gezeichneten half gegen den Schwarzen Drachen zu bestehen, schloss er sich der Queste des Golgariten Eslam und Halbelfen Finwar an, um das Boronheilige Schwert der Uthuriaüberfahrt zu finden. Nach einigen Monden der erfolglosen Suche, kehrte er nach Weiden zurück.


Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint